Neuste Artikel

Berichte
Statistiken
Galerien
Literatur

Archiv

International
National
Regional

Extras

Glossar
Links

Bericht

(ch) Zum Fahrplanwechsel 2017 keine allgemeine Tariferhöhung - neue Fahrausweisangebote13.08.2017

Für das nationale Fahrausweisangebot soll es gemäss der Mitteilung des Verbands öffentlicher Verkehr (VöV) zum Fahrplanwechsel 2017 keine Tariferhöhung geben. Damit werden die im letzten Jahr vom Bund erhöhten Trassenpreise nicht vollständig auf die Kunden überwälzt. Neu gestaltet wird jedoch das Sortiment der Tageskarten.

Bei den Tageskarten werden die 9-Uhr-Karte und die Multi-Tageskarten zum Fahrplanwechsel 2017 abgeschafft. Die 9-Uhr-Karte ist eine vergünstigte Tageskarte, die nur im Zusammenhang mit einem Halbtax-Abonnement und nur von Montag bis Freitag und jeweils erst ab 9 Uhr morgens Gültigkeit hat (Sie ist auch an allgemeinen Feiertagen, die auf Montag bis Freitag fallen, nicht gültig). Mit der Abschaffung der Multi-Tageskarten (und der Multi-9-Uhr-Karte) fällt der Rabatt weg, den dieses Angebot gewährt hat: Beim Kauf von 6 Tageskarten oder von 6 9-Uhr-Karten muss nur der Peis für 5 Tageskarten bezahlt werden. Im Gegenzug wird jedoch eine Spartageskarte eingeführt, die auch ohne Halbtax-Abonnement genutzt werden kann. Die Spartageskarte muss mindestens 30 Tage vor dem Gültigkeitstag erworben werden und ist nur über Internet und als Mobile Ticket erhältlich. Die Spartageskarten sind für jeden Reisetag unterschiedlich kontingentiert und kosten ab CHF 29 - die Preise sollen der Nachfrage angepasst werden und können nach dem Freischalten eines Tageskontingents ansteigen. Die Spartageskarten sollen bereits ab September 2017 gekauft werden können.

Der VöV schreibt zu diesen Änderungen beim Tageskartensortiment: "Mit der Ablösung durch die Spartageskarte mit attraktiveren Preisen vereinfacht die Branche die Angebote für ihre Kunden. Sie trägt damit den Anliegen der Kunden und der Konsumentenorganisationen Rechnung." Wie diese Aussage entstanden ist, wissen wohl nur der VöV oder die Konsumentenorganisationen, welche nicht Müde werden, selbst in der Schweiz immer wieder von zu komplizierten Tarifstrukturen zu sprechen. Die Abschaffung der 9-Uhr-Karte und des Multipack-Rabatts hat sich abgezeichnet. Die letzte "einvernehmliche Regelung" mit dem Preisüberwacher hat bereits die Formulierung beinhaltet, dass diese beiden Angebote "bis Ende 2017" aufrecht erhalten werden müssen.

Ein weiteres neues Angebot soll im Verlaufe von 2018 auf den Markt kommen: Das "Ausflugs-Abo" soll ein Zusatz von 20 oder 30 Generalabonnement-Tagen zu einem Halbtax-Abonnement sein. Die Generalabonnement-Tage müssen dabei innerhalb der Geltungsdauer des Halbtax-Abonnements genutzt werden.

Home | Top | letzte Bearbeitung: 13.08.17