Neuste Artikel

Berichte
Statistiken
Galerien
Literatur

Archiv

International
National
Regional

Extras

Glossar
Links

Bericht

(ch) Tarifverbund Tessin und Moesano wird integraler Verbund25.08.2012

Ab 1. September 2012 wird der unter dem Markennamen "Arcobaleno" auftretende Tarifverbund Tessin und Moesano endlich zum integralen Tarifverbund: Neben den bisherigen Verbundabonnementen werden dann auch die Einzelbillette, Tages-, Mehrfahrtenkarten und Gruppenbillette nach dem Arcobaleno-Zonentarif ausgegeben.

Bereits am 22. Februar 2006 genehmigte der Tessiner Grosse Rat die Einführung des integralen Tarifverbunds Arcobaleno. Mehrmals musste das angekündigte Einführungsdatum jedoch verschoben werden, da noch nicht alle Voraussetzungen bereit waren. Insbesondere die alten Verkaufssysteme der verschiedenen beteiligten Unternehmen mit mehreren Hundert Geräten in Bussen und die Automaten mussten für den Verkauf von Verbundbilletten ersetzt werden. Verbund-Abonnemente wurden bisher noch nicht über diese Verkaufskanäle verkauft.

Zonen

Die bisherigen Abonnementszonen wurden im Wesentlichen als Abonnementszonen des integrierten Verbunds übernommen. Entlang der Zonengrenzen gab es jedoch einige Verschiebungen und neu wurden Orte auch auf Zonengrenzen gesetzt, d.h. diese Orte sind in beiden Zonen enthalten. Zusammenlegungen von Zonen gab es bei den bisherigen Zonen 13 (um Mendrisio) und 14 (um Chiasso) zur neuen Zone 15, bei den Zonen 21 (Umfeld von Bellinzona ohne Zone 20 von Bellinzona selbst) und 22 (nördlich an Zone 21 angrenzende Gebiete Richtung Gotthard und San Bernardino) zur neuen Zone 21, im Norden des Kantons bei den Zonen 25 (um Faido) und 26 (um Airolo) zur neuen Zone 24 sowie im Hinterland von Locarno, wo die bisherigen Zonen 32 und 33 zur neuen Zone 32 wurden. Insgesamt nimmt dadurch die Zahl der Abonnementszonen von bisher 20 auf 16 ab.

Für die jetzt neuen Verbund-Einzelbillette wurden diese Abonnements-Zonen mit Ausnahme der Zonen der grossen Zentren Bellinzona, Locarno, Lugano und Chiasso/Mendrisio weiter in bis zu 6 Zonen für Einzelbillette unterteilt. Insgesamt gibt es 49 Einzelbillett-Zonen. Die beiden ersten Stellen der Einzelbillett-Zonennummern entsprechen dabei der zugehörigen Abonnements-Zonennummer.

Schiffsverbindungen sind weiterhin nicht allgemein in den Verbund integriert. Einzig die Schiffsverbindungen im Dreieck Locarno–Magadino–Tenero der Navigazione Lago Maggiore sind in den Monats- und Jahresabonnementen mit Gültigkeit in den Zonen 30 und 31 eingeschlossen.

Sortiment und Preise

Für die Einzelbillette gilt im Arcobaleno "Raum und Zeit", d.h. während der Geltungsdauer kann innerhalb der entsprechenden Zone beliebig gefahren werden - wenn die Zeit reicht also auch wieder zurück. Billette für Kurzstrecke sind 1/2 Stunde, für 1 Zone 1 Stunde, für 2-7 Zonen 2 Stunden und ab 8 Zonen 3 Stunden gültig. Einzelbillette gibt es in Preisstufen für Kurzstrecke, 1 bis 12 Zonen und ab 13 Zonen ist der ganze Verbund eingeschlossen. Mit Ausnahme der Kurzstrecke gibt es das ganze Sortiment zum Normalpreis und Halbpreis (50 % ab 2 Zonen, für 1 Zone geringere Ermässigung), sowie für die 2. und 1. Klasse (Kurzstrecke nur 2. Klasse Normalpreis). Mehrfahrtenkarten sind ebenso im Angebot, sie entsprechen den Einzelbilletten, jedoch mit der Preisformel 6 Fahrten zum Preis von 5.

Im weiteren sind Klassenwechsel, Gruppen- und Anschlussbillette im Angebot. Sie sind für 1 bis 12 Zonen sowie das ganze Verbundgebiet erhältlich (Ein Anschlussbillett 12 Zonen ergibt zusammen mit dem Basisfahrschein freie Fahrt im Verbundgebiet.). Auch bei diesen Angeboten erhalten Halbpreis-Berechtigte eine entsprechende Ermässigung. Der Gruppentarif kommt ab 10 gemeinsam reisenden Personen zur Anwendung.

Anstelle der bisherigen Retourbillette treten die Tageskarten. Ab zwei Zonen gewähren sie zum Preis von 2 Einzelbilletten am Entwertungstag bis Betriebsschluss freie Fahrt in den entsprechenden Zonen. Tageskarten für 1 Zone sind etwas teurer als 2 Einzelbillette. Auch dieses Sortiment gibt es für die 2. und die 1. Klasse sowie zum Normal- und Halbpreis (wobei der ganze Ermässigungssatz von 50 % erst ab 3 Zonen gewährt wird). Multitageskarten gibt es mit der Preisformel 6 Tageskarten zum Preis von 5.

Da die Einführung des integralen Verbunds auch neue Billett-Ausgabegeräte erforderte, wurde auch die Einführung der "Arcobaleno-Prepaid-Easycard" (ape) möglich. Mit dieser Karte können Kurzstrecken-, Einzel-, Mehrfahrten-, Gruppen- und Anschlussbillette sowie Tageskarten, Multitageskarten und Klassenwechsel bezahlt werden. Beim Aufladen der Karte muss ein Mindestbetrag von CHF 5 übertragen werden, ab CHF 20 wird ein Bonus auf die Karte geladen: z.B. beim Laden von CHF 20 CHF 1, bei CHF 50 CHF 5 oder bei CHF 100 CHF 12. Die ape-Karte kostet beim Erwerb einmalig CHF 5. An den SBB-Schaltern kann mit der ape-Karte nicht bezahlt werden.


Bei den Abonnementen ändert sich mit dem Übergang zum integrierten Tarifverbund von der Struktur her nichts: Weiterhin gibt es Abonnemente für die Kernzonen 10 (Lugano), 20 (Bellinzona) und 30 (Locarno) sowie für 2, 3, 4, 5 Zonen und ab 6 Zonen ist das ganze Verbundgebiet inbegriffen. Preislich sind bei den Jahres- und Monatskarten nur die Angebote für die 1. Klasse teilweise etwas teurer geworden. Jahresabonnemente für Erwachsene kosten weiterhin den 9-fachen und für Jugendliche den 7-fachen Preis der Monatskarten. Deutlich aufgeschlagen haben die Wochenkarten, welche rund 40 % teurer werden und jetzt den halben Preis einer Monatskarte kosten (vorher 2.8 mal weniger). Diese Wochenkarten stehen jedoch in Konkurrenz zu den neuen Mehrfahrtenkarten, welche 6 Fahrten zum Preis von 5 bieten und zudem auch Ermässigung für Halb-Preis-Berechtigte gewähren.


Zonenplan ab 01.09.2012 (Quelle: Arcobaleno-Website)
Tarifverbund Schaffhausen wird integraler Verbund
Z-Pass wird integraler Verbund
Home | Top | letzte Bearbeitung: 01.01.17