Neuste Artikel

Berichte
Statistiken
Galerien
Literatur

Archiv

International
National
Regional

Extras

Glossar
Links

News National Archiv 2011

Meldungen 2010
Meldungen 2009
Meldungen 2008
Meldungen 2007
Meldungen 2006
Meldungen 2005
Meldungen 2004
Meldungen 2003
Meldungen 2002

(at) Spezialangebot „Westbahn testen“07.12.2011

Kurz vor Betriebsaufnahme zum Fahrplanwechsel hat die Westbahn noch ein weiteres Einführungsangebot lanciert. Unter dem Motto "Westbahn testen" werden ab 08.12.2011 ausschliesslich online 7777 Tickets zum Preis von EUR 7 für eine beliebig weite einfache Fahrt in Westbahn-Zügen verkauft. Verglichen mit dem ersten Einführungsangebot ("Ab in die Westbahn!") ist die mögliche Reisezeit wesentlich stärker eingeschränkt: Sie muss in der ersten Betriebswoche (bis zum 17.12.2011) erfolgen. Ein Upgrade auf WESTclub ist möglich. Interessant ist auch, dass es bei "Westbahn testen" keine Einschränkung bezüglich den Westbahn-üblichen Regeln für Erstattung und Entschädigung gibt. Bei "Ab in die Westbahn!" war die Erstattung noch ausgeschlossen. (siehe auch Meldung vom 27.11.2011)

(at) "Ab in den Westen" zur Neueröffnung des Wiener Westbahnhofs27.11.2011

Die ÖBB verkaufen 25'000 "Ab in den Westen"-Tickets. Diese Tickets zum Pauschalpreis von EUR 15 sind in den ÖBB-Fernzügen (ohne Nachtzüge) auf der gesamten Westbahnstrecke Wien-Salzburg-Bregenz (und weiteren Zwischenhalten, auch in der Gegenrichtung) für eine einfache Fahrt in 2. Klasse gültig. Das Angebot wird seit 23.11.2011 und solange Vorrat verkauft. Letztmöglicher Reisetag ist der 31.01.2012 - der Reisetag muss bei der Buchung bereits gewählt werden. Als Reisetage sind Freitag, Sonn- und Feiertage sowie die Adventssamstage ausgeschlossen.

Das Angebot wird online, an den ÖBB-Schaltern und den Fahrkartenautomaten verkauft. Weitere Ermässigungen (z.B. Kindertarif) gibt es nicht, Umtausch und Erstattung sind ausgeschlossen.

"Ab in den Westen" wird von der ÖBB im Zusammenhang mit der Eröffnung des erneuerten Westbahnhofs lanciert. Interessanterweise fällt das Angebot aber zeitlich mit dem Westbahn-Sonderangebot von 7500 Tickets zu EUR 7.50 für den Streckenteil Wien-Salzburg zusammen. (siehe auch Meldung vom 27.11.2011)

Ergänzung 07.12.2011: Die ÖBB haben das Kontingent um 15’000 Tickets erhöht. Am 6. Dezember war das totale Angebot von 40’000 „Ab in den Westen“-Tickets ausverkauft.

(at) Spezialtarif zur Betriebsaufnahme der Westbahn27.11.2011

Am 11.12.2011 nimmt das neue EVU Westbahn mit 11 Zugpaaren den fahrplanmässigen Betrieb auf der Strecke Wien–Salzburg auf. Mit Zwischenhalten in Wien Hütteldorf, St. Pölten, Amstetten, Linz, Wels, Attnang-Puchheim sind die Westbahn-Züge auf der Gesamtstrecke etwa 15 Minuten langsamer als die ÖBB-Railjet und 5-10 Minuten schneller als die ÖBB-IC. Die Fahrpreise entsprechen den ÖBB Normalpreisen, die kostenlos erhältliche WESTcard gewährt jedoch 50 % Ermässigung.

Als Einführungsangebot wurden online 7500 Fahrkarten für eine beliebige einfache Fahrt in den Westbahn-Zügen zum Preis von EUR 7.50 exklusiv über die Website der Westbahn verkauft. Die Fahrt mit diesem Spezialticket muss bis spätestens 31.01.2012 erfolgen. Das Angebot war ab 24.11.2011 erhältlich und nach kurzer Zeit ausverkauft. Ein Upgrade auf WESTclub ist möglich. Stornierung und Erstattung sind ausgeschlossen, eine Entschädigung im Verspätungsfall wird im Rahmen der Westbahn-Regelungen aber gewährt. Ein Vergleich: Die 6-teiligen Doppelstock-Fahrzeuge der Baureihe 4010 der Westbahn haben 500 Sitzplätze, das Kontingent entspricht daher 15 vollbesetzten Zügen.

(nl) Tageskarten aus der Drogerie24.10.2011

In der Niederlande verkauft die Drogeriekette Kruidvat seit 18. Oktober 2011 und solange Vorrat (aber längstens bis 29. Oktober 2011) Bahn-Tageskarten, die an einem Samstag oder Sonntag in der Zeit vom 22.10.2011 bis 05.02.2012 zur Fahrt in der 2. Klasse genutzt werden können. Diese Tageskarten kosten EUR 12.49 und gelten in Zügen von NS Reizigers, Arriva, Connexxion, Syntus und Veolia. Gegen Bezahlung eines Aufpreises können auch Fyra- und ICE-Züge genutzt werden, grundsätzlich können jedoch Thalys-Züge mit dieser Tageskarte nicht genutzt werden. Umtausch oder Erstattung der Spezial-Tageskarte sind ausgeschlossen und der Kauf ist ausschliesslich in den Kruidvat-Filialen möglich. Pro Person werden maximal 4 Tageskarten abgegeben.

Kruidvat hat bereits im Februar dieses Jahres das genau gleiche Angebot verkauft. Das Kruidvat-Angebot ist günstig: Eine Tageskarte 2. Klasse des Standardangebots kostet für das niederländische Bahnnetz aktuell EUR 47.00 und zum ermässigten Tarif EUR 28.20. Die Standard-Tageskarten sind im Gegensatz zur Kruidvat-Tageskarte jedoch auch von Montag bis Freitag ab 09:00 Uhr nutzbar. (siehe auch Meldung vom 16.02.2011)

(at) ÖBB hat Sparschiene Österreich eingeführt04.09.2011

Seit 1. September 2011 verkauft die ÖBB ausschliesslich über Internet das neue Angebot Sparschiene Österreich. Die kontingentierten Sparschiene Tickets gibt es für Reisen ab 150 km Distanz zu Preisen ab EUR 9 für einfache Fahrten in 2. Klasse und ab EUR 19 in 1. Klasse. Kinder und Enkelkinder fahren bis zum 15. Geburtstag in Begleitung mindestens eines Eltern- oder Grosselternteils gratis mit. Abgangs- und Zielort können beliebige von ÖBB Personenverkehr befahrene Bahnhöfe in Österreich sein, eine Teilstrecke muss jedoch in Zügen der Produkteklasse railjet, ÖBB IC, ÖBB EC, IC oder EC erfolgen. Werden Züge des Nahverkehrs im Vor- oder Nachlauf genutzt, so unterliegen diese zwar keiner Zugbindung, die Fahrt muss jedoch am gleichen Tag wie die zuggebundene Fahrt im Fernverkehrszug erfolgen und gemäss Tarif "im zeitlichen Konnex mit der Fernverkehrsverbindung stehen". Sparschiene Tickets sind bis zu 6 Monate vor Fahrt erhältlich, diese Frist wird jedoch z.B. zum Fahrplanwechsel stark reduziert: Sparschiene Tickets für Fahrten nach dem Fahrplanwechsel am 11.12.2011 gibt es erst ab 24. Oktober 2011. Sparschiene Tickets gibt es längstens bis 3 Tage vor Fahrt, Erstattung und Umtausch sind ausgeschlossen. Umwegfahrten und Fahrtunterbrechungen sind mit den Sparschiene Tickets nicht gestattet. Die Sparschiene Österreich-Tickets beinhalten keine Sitzplatzreservation.

Das neue Angebot ist mit keinen weiteren Ermässigungen (z.B. VORTEILScard) kombinierbar. Mit Sparschiene Tickets 2. Klasse ist ein Übergang in die 1. Klasse ausgeschlossen, Reisende mit einer Sparschiene Fahrkarte 1. Klasse können bei freien Plätzen und nur direkt im Zug gegen Bezahlung des Aufpreises Business-Abteile nutzen oder Premium-Klasse fahren.

(ch) Duo Tageskarten Post27.08.2011

Die Post verkauft seit 22.08. und noch bis 18.09.2011 Duo-Tageskarten für den öffentlichen Verkehr zum Preis von CHF 66 (2. Klasse), respektive CHF 99 (1. Klasse). Die Duo-Tageskarte gilt für 2 gemeinsam reisende Personen, wobei mindestens eine ein Halbtax-Abonnement besitzen muss. Die Duo-Tageskarten gelten im ganzen GA-Bereich von Montag-Freitag ab 9 Uhr und Samstag/Sonntag ohne zeitliche Einschränkung. Die Duo-Tageskarten aus dieser Aktion müssen bis 2. Oktober 2011 genutzt werden. Die Duo-Tageskarten sind in den Poststellen oder über Internet im Postshop erhältlich, die Bahnen verkaufen das Angebot nicht. Klassenwechsel ist möglich, die Junior-/Enkelkarten kann auch mit den Duo-Tageskarten genutzt werden.

Das gleiche Angebot hat die Post bereits vom 26.04. bis 22.05.2011 verkauft. Damals war der Kauf über Internet noch nicht möglich und die mögliche Nutzungsdauer betrug nur 36 Tage (jetzt 42 Tage). Das Angebot ist günstig: Eine einzelne Tageskarte (ohne 9-Uhr Einschränkung) ist teurer, eine einzelne 9-Uhr-Karte (ohne Gültigkeit am Wochenende) ist etwas billiger.

(pt) Frühbucher-Rabatt für Alfa Pendular-Züge25.08.2011

Die portugiesische Staatsbahn CP (Comboios de Portugal) hat für einige Alfa Pendular-Züge einen Frühbucher-Rabatt von 25 % auf den Normalpreis eingeführt. Der Kauf der Fahrkarte muss mindestens 7 Tage vor dem Abfahrtstag erfolgen. Dieser Spezialpreis kann mit keinen weiteren Ermässigungen kombiniert werden und wird für Fahrten an Freitagen, Samstagen und am Vortag von Feiertagen nicht ausgegeben. Er gilt jedoch für 1. Klasse ("conforto") als auch 2. Klasse ("turistica"). Die Fahrkarten mit Frühbucher-Rabatt sind an den Schaltern, über Internet ("netTICKET") oder über das Call-Center erhältlich und können nicht storniert werden.

Den Frühbucher-Rabatt gibt es für die Züge 121 (Lissabon ab 06:00 – Porto an 08:44), 125 (Lissabon 12:00 – Porto 14:44), 129 (Lissabon 20:00 – Porto 22:52), 180 (Porto 05:47 – Faro 11:55), 124 (Porto 11:47 – Lissabon 14:30) und 136 (Braga 20:04 – Lissabon 23:30). Dies sind rund 1/3 der Alfa Pendular-Züge.

(de) 10 EUR-Gutschein für Bahnreise im Nutella-Glas24.08.2011

In den Aktions-Gläsern des Nutella-Brotaufstrichs gibt es aktuell einen Gutschein für einen eCoupon mit einem Wert von EUR 10, der beim Kauf eines Online-Tickets zum Selberausdrucken auf der DB-Website genutzt werden kann. Die Gutscheine können seit 02.08. und bis 31.10.2011 auf der Nutella-Website eingelöst werden. Der entsprechende eCoupon kann dann bis 11.12.2011 für eine Fahrkarte zum Normal- oder Sparpreis mit einem Mindestpreis von EUR 29 und mit Reisezeitraum bis ebenfalls 11.12.2011 genutzt werden. Es können nur ICE- und IC/EC-Züge genutzt werden. Der eCoupon gilt für Fahrkarten 1. oder 2. Klasse und kann mit weiteren Rabatten (BahnCard, Mitfahrer) kombiniert werden - solange der Fahrkartenpreis vor Abzug des eCoupons mindestens EUR 29 beträgt. Eigene Kinder von 6 bis 14 Jahren reisen unentgeltlich mit, wenn sie beim Fahrkartenkauf auf der Fahrkarte eingetragen werden. Pro Fahrkartenkauf kann nur ein eCoupon verwendet werden, die DB weist aber darauf hin, dass anstelle einer Fahrkarte für Hin- und Rückfahrt auch zwei einfache Fahrkarten gekauft werden können. Dabei muss natürlich die einfache Fahrt über ER 29 kosten.

(ch) Aktionspreise Swiss Flexi Pass und Regionalpässe23.08.2011

Swiss Flexi Pässe für 3 Tage für Reisen innerhalb dem Zeitraum vom 01.09.-30.11.2011 werden aktuell 30 % vergünstigt zu Preisen EUR 125 (2. Klasse) respektive EUR 187 (1. Klasse) verkauft. Swiss Flexi Pässe sind nur für Reisende mit ständigem Wohnsitz ausserhalb der Schweiz gültig. Der Gültigkeitsbereich der Swiss Flexi Pässe (wie auch der anderen Angebote aus dem Swiss Travel System STS) ist etwas geringer als der GA Gültigkeitsbereich. Die drei Tage für freie Fahrt im STS-Gebiet können innerhalb eines Monats frei gewählt werden. Zwischen dem ersten und dem letzten Tag mit freier Fahrt gewähren die Swiss Flexi Pässe 50 % Ermässigung. Das Angebot kann über den SBB-Ticketshop oder aber z.B. auch die Portale von DB oder ÖBB bezogen werden.

Ebenfalls eine Aktion gibt es bei vier Regionalpässen für die 2. Klasse. Beim Kauf der Erlebnis Card Oberwallis-Uri-Graubünden für 2 Tage, des graubündenPASS für 7 Tage, des Regional-Pass Berner Oberland für 7 Tage oder des Tell-Pass-Zentralschweiz für 7 Tage gibt es gratis einen gleichen Regionalpass mit gleicher zeitlicher Gültigkeit dazu. Das Angebot gilt bei Gültigkeit der Regionalpässe im Zeitraum vom 01.09.-31.10.2011 und ist allgemein erhältlich.

(at) VORTEILScard für einen Tag21.08.2011

Am 22. September 2011 findet wie schon in früheren Jahren der von verschiedenen Organisationen, Städten und Gemeinden in ganz Europa unterstützte "Autofreie Tag" statt.

Im Rahmen dieses Aktionstages bietet die ÖBB eine gratis VORTEILScard an, die in der Zeit vom 15.09. bis 30.09.2011 beim Kauf eines Inland-Fahrscheins einmalig den VORTEILScard-Rabatt gewährt. Der Kauf des ermässigten Fahrscheins kann an Schaltern oder an Automaten erfolgen. Die VORTEILScard zum autofreien Tag findet sich im entsprechenden Flyer der ÖBB und wird durch das Schalter- oder Zugpersonal entwertet. Zudem muss vom Reisenden ein Talon mit persönlichen Angaben (mindestens Name, Vorname, Geburtstag und email-Adresse) abgegeben werden. RailPlus und Carsharing sind mit dieser VORTEILScard nicht möglich.

(nl) Tageskarten im AH-Supermarkt21.08.2011

Vom 8. bis 21. August 2011 wurden in den AH-Supermärkten stark vergünstigte Tageskarten für Eisenbahn-Fahrten in der 2. Klasse verkauft. Zum Preis von EUR 14 können alle fahrplanmässigen Züge von NS, Arriva, Syntus, Connexxion und Veolia mit Ausnahme der Thalys-Züge genutzt werden, wobei für ICE- und Fyra-Züge ein Zuschlag zu bezahlen ist. Im Vergleich zum aktuellen Normalpreis für dieses Angebot von EUR 47 (EUR 28.20 mit Ermässigung) ist diese Spezial-Tageskarte von Montag bis Freitag erst ab 9 Uhr gültig.

Beim Kauf der Tageskarte wurde ein Kassenzettel mit Code abgegeben. Über die Website von AH muss dann durch Eingabe des Codes und des gewünschten Reisedatums – spätestens 30.10.2011 – die Tageskarte selbst ausgedruckt werden.

Praktisch gleiche Angebote hat es dieses Jahr bereits zweimal gegeben, unterschieden haben sie sich im Preis und der Ausgabe der Tageskarten: In der Drogeriekette Kruidvat wurden die Tageskarten direkt abgegeben und kosteten EUR 12.49, in den Jumbo-Supermärkten wurde ein Code zum Drucken der Tageskarte über die NS-Website abgegeben und die Tageskarten kosteten EUR 14.95. (siehe auch Meldungen vom 16.02.2011 und 02.04.2011)

(ch) 150 Spezial-Tageskarten an jedem Tag im August03.08.2011

An jedem Tag im August 2011 gibt es ausschliesslich im SBB Online Ticket Shop 150 Spezial-Tageskarten zum Halbtax. Zum Preis von CHF 39 (2. Klasse) resp. CHF 64 (1. Klasse) gibt es eine Tageskarte, welche von Montag bis Freitag ab 9 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen zeitlich unbeschränkt gültig ist.

Betrachtet man die entsprechenden regulären Angebote so ist die Spezial-Tageskarte wegen ihrer kleinen Auflage ein günstiges "Schnäppchen": Am Wochenende kostet eine (einzelne) Tageskarte CHF 68/108 (2./1. Klasse) und unter der Woche die 9-Uhr-Karte CHF 58/94 (2./1. Klasse).

Überraschend ist die Angebotsform. Per 12.12.2010 wurde die Gültigkeit der 9-Uhr-Tageskarte am Wochenende aufgehoben und es erfolgte der Namenswechsel zu 9-Uhr-Karte. Vor rund 5 Monaten wurde noch bekannt gegeben, dass die neue Gültigkeit bei den Reisenden noch wenig bekannt sei. Und jetzt wird wieder ein Angebot – wenn auch nur als Sonderangebot – mit zeitlicher Gültigkeit wie die "alte" 9-Uhr-Tageskarte geschaffen…! (siehe auch Meldung vom 14.03.2011)

(ch) Tarifmassnahmen 2011 nach Intervention des Preisüberwachers24.07.2011

Der Preisüberwacher hat bei einem Teil der vom Verband öffentlicher Verkehr (VöV) per Fahrplanwechsel am 11.12.2011 geplanten Preiserhöhungen einen Missbrauch festgestellt. Art. 9 des Preisüberwachungsgesetzes lautet "Stellt der Preisüberwacher einen Missbrauch fest, strebt er mit den Betroffenen eine einvernehmliche Regelung an; ..." Dies ist jetzt zusammen mit dem für die nationalen Tarife des Direkten Verkehrs zuständigen VöV erfolgt. Im Gegensatz zur Ankündigung werden die Preise für GA 2. Klasse für die Kundengruppen Junior/Studierende, Lernende und Senioren nicht erhöht, vorgesehen war ein Anstieg um CHF 50. Diese GA kosten daher auch nach dem 11.12.2011 bis auf weiteres CHF 2400 (Junior/Studierende), CHF 1700 (Lernende), CHF 2550 (Senioren). Als Folge der einvernehmlichen Regelung wird zudem das Angebot "GA Firmen" gänzlich eingestellt. Alle anderen Preiserhöhungen werden umgesetzt.

Gemäss Preisüberwacher wurden die Preise für die Senioren-, Junioren- und Lernenden-GA 2. Klasse beanstandet »weil deren Kostendeckungsgrade gegenüber dem Durchschnitt zu hoch erschienen«. Demgegenüber seien »die aus den Fahrausweisen 1. Klasse resultierenden Deckungsgrade unterdurchschnittlich« weshalb die Erhöhung der Klassenfaktoren für die Ableitung der Preise 1. Klasse aus den (unveränderten) Preisen der 2. Klasse akzeptiert wurde.

In der Vereinbarung hat sich der Preisüberwacher zudem mögliche Massnahmen im Bereich der Distanzzuschläge vorbehalten. Zu diesem Thema hat der VöV schon vor einiger Zeit eine Darstellung zum Zustandekommen der Zuschläge beim Preisüberwacher abgegeben. (siehe auch Meldung vom 08.05.2011)

(de) "WM-Bilanz" der Deutschen Bahn24.07.2011

Die DB AG hat die Verkaufszahlen der Sonderangebote zur Frauen-Fussballweltmeisterschaft bekannt gegeben. Die bis Ende WM erhältliche und 4 Monate gültige Weltmeister BahnCard 25 wurde an mehr als 200'000 Reisende verkauft. Der in drei Varianten erhältliche Weltmeisterinnen-Pass für einen Monat freie Fahrt wurde bisher 4500 mal erworben. Der Weltmeisterinnen-Pass kann noch bis Ende August gekauft werden, letztmöglicher Geltungstag ist aber immer der 31.08.2011. (siehe auch Meldungen vom 05.05.2011 und 16.04.2011)

(ch) Tageskarte „Migros-Magazin“ und Schnupper-Halbtax17.07.2011

Im Migros Magazin vom 11. Juli gibt es einen Gutschein für Tageskarten zum Spezialpreis. Gegen Abgabe dieses Gutscheins können bis zum 31.07.2011 an den mit Prisma2 ausgerüsteten Schaltern des öffentlichen Verkehrs bis zu 5 Tageskarten 1. oder 2. Klasse - optional mit einem Schnupper-Halbtax - gekauft werden. Die Spezial Tageskarten "Migros-Magazin" kosten CHF 57 (2. Klasse), respektive CHF 90 (1. Klasse) und das Schnupper-Halbtax für 3 Monate mit einer Tageskarte CHF 99 / 132 (2./1. Klasse). Die Tageskarten dieser Aktion gelten - nur zusammen mit einem Halbtaxabonnement - im ganzen GA-Gültigkeitsbereich und ohne Ausschlusszeit und können in der Zeit vom 11.07. bis 31.10.2011 genutzt werden.

Die Preise der Tageskarten "Migros-Magazin" entsprechen dem anteiligen Preis der regulären Multi-Tageskarten (6 Tageskarten zum Preis von 5). Sie sind um CHF 1 / 4 (2./1. Klasse) günstiger als eine einzelne 9-Uhr-Karte.

Im Text zum Gutschein wurde im Migros Magazin irrtümlich eine Gültigkeit erst ab 9 Uhr angegeben - vermutlich weil die bisherigen Duo-Tageskarten-Aktionen der Migros jeweils 9-Uhr-Karten waren. (siehe auch Meldung vom 24.10.2010)

(at) ÖBB-Sommerticket für Jugendliche17.07.2011

Die ÖBB bieten für die Sommerferienzeit 2011 zum mittlerweile 7. Mal eine Netzkarte für Jugendliche an. Voraussetzung für die Nutzung des ÖBB-Sommertickets ist der Besitz einer VORTEILScard<26. Das diesjährige Sommerticket gilt als Netzkarte für die Zeit vom 2. Juli bis 11. September 2011 österreichweit in der 2. Klasse der Züge der ÖBB und der Raaberbahn (mit Ausnahme der Zahnradbahnstrecken und in Sonderverkehren) und im ÖBB Intercitybus Graz-Klagenfurt. An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen kann ganztägig gefahren werden, an den anderen Tagen ab 08:00 Uhr.

Das Sommerticket kann als Onlineticket, an Fahrkartenautomaten, an ÖBB-Schaltern oder über das ÖBB Call Center erworben werden.

Die Konditionen des Angebots 2011 entsprechen bei identischer Geltungsdauer (72 Tage) dem Angebot von 2010, unterscheiden sich jedoch deutlich vom aktuell ebenfalls laufenden Seniorenangebot. (siehe auch Meldungen vom 14.07.2011 und 27.06.2010)

(at) ÖBB-Seniorenticket14.07.2011

Nach der harschen Kritik am Seniorenticket im vergangenen Jahr hat die ÖBB jetzt ein modifiziertes Sonderangebot für Senioren lanciert. Seit 11.07. und bis 11.08.2011 gibt es neu zwei Varianten Seniorentickets. Für EUR 59 gibt es die Monatsvariante für den ganzen Aktionszeitraum und für EUR 19 können Tageskarten erworben werden. Für die Nutzung beider Angebotsformen ist eine VORTEILScard Senior nötig und die Tickets gelten in der 2. Klasse für Fahrten in den fahrplanmässigen Zügen der ÖBB innerhalb Österreichs, im Intercitybus Graz-Klagenfurt und bei der Raaberbahn. Die Tageskarte gilt am Reisetag von 0 bis 24 Uhr, unabhängig vom Wochentag. Das Angebot ist an den ÖBB-Schaltern, an den Fahrkartenautomaten und online erhältlich.

Im Vergleich zum Vorjahr wurden bei gleichem Preis der Monatskarte viele Kritikpunkte der Senioren behoben. Der Aktionszeitraum liegt nicht mehr im als unattraktiv empfundenen November und es gibt keine Ausschlusszeiten und -Tage mehr. Zudem wurde auch die Tageskarte neu geschaffen, die im Vergleich zu den früheren 7-Euro-Tickets zwar teurer ist, aber an jedem Wochentag ohne Einschränkung genutzt werden kann und nicht nur von Samstag bis Sonntag 12 Uhr. (siehe auch Meldung vom 20.10.2010)

(ch) Neue Preise Autoverlad Lötschberg04.06.2011

Per 1. Juni 2011 hat die BLS nach Einigung mit dem Preisüberwacher die Preise für den Autoverlad Kandersteg–Goppenstein durch den Lötschberg-Tunnel angepasst. Die Tarifmassnahmen umfassen:

  • Je nach Fahrzeugtyp Preiserhöhungen von 7-13 % für die Einzelfahrt.
  • Ergänzung der Punktekarten mit einer Version mit 2500 Punkten zum Preis von CHF 1250.
  • Für Motorfahrzeuge bis 3.5 t, Wohnmobile bis 5 t und Anhänger von 0.75–3.5 t ist der Fahrpreis jetzt auch mit Punktekarten abhängig vom Wochentag: Bei der geringeren Nachfrage von Montag bis Donnerstag liegen die Preise tiefer als von Freitag bis Sonntag und an allgemeinen Feiertagen. Verglichen mit dem bisherigen Einheitspreis mit den Punktekarten sinken die Preise von Montag-Donnerstag um 8 % und steigen um 8 % von Freitag-Sonntag und an Feiertagen.
  • Die Fahrzeugkategorien "Anhänger/Wohnwagen bis 0.75 t" und "Motorrad über 50 cm3 mit/ohne Seitenwagen, Trike" werden neu sowohl bei den Einzelbilletten als auch den Punktekarten preislich differenziert.

Die Punktekarten können weiterhin nicht für Busse und Lastwagen genutzt werden.

Preise in CHF für Einzelfahrten beim Autoverlad durch den Lötschbergtunnel. *: Preis von Freitag-Samstag und an allgemeinen Feiertagen. Gewichtsangaben beziehen sich auf das Gesamtgewicht. Die Angaben in Klammern bei den Fahrzeugkategorien beziehen sich auf die Preiskategorie mit Punktekarten.
Fahrzeugkategorie ab 01.06.2011 bis 31.05.2011
Motorfahrzeuge bis 3.5 t, Wohnmobil bis 5 t (1) 22 / 27* 20 / 25*
Anhänger/Wohnwagen 0.75–3.5 t (2) 22 / 27* 20 / 25*
Anhänger/Wohnwagen bis 0.75 t (3) 17 15
Motorrad über 50 cm3 mit/ohne Seitenwagen, Trike (4) 16 15
Fahrrad, Motorfahrrad, Kleinmotorrad bis 50 cm3 (5) 9 8
Bus bis 19 Plätze 39 35
Bus 20-25 Plätze 78 70
Bus 26-35 Plätze 127 114
Bus ab 36 Plätzen 190 170
Lastwagen 3.6 bis 5 t 75 67
Lastwagen 6-10 t 95 85
Lastwagen 11-15 t 148 133
Lastwagen 16-20 t 180 161
Lastwagen 21-28 t 212 190
Übersicht zu den Punktekarten: 1. Spalte Anzahl Punkte der Karte, 2. Spalte Preis in CHF der Karte, 3. Spalte Preis in CHF pro Punkt. In den weiteren Spalten folgt für jede Kategorie die benötigte Punktezahl pro Fahrt (in Klammern Punktezahl bis 31.05.2011) und der korrespondierende Preis in CHF. Die Kategorien beziehen sich auf die Nummern in der vorangegangenen Tabelle. Die Karte mit 2500 Punkten ist neu seit 01.06.2011, die Preise der Punktekarten haben sich per 01.06.2011 nicht verändert. Anmerkung: Speziell ist, dass bei den Fahrzeugkategorien 1 und 2 die Punktezahl pro Fahrt vom Typ der Punktekarte abhängt. Dies ist ein Relikt aus der Einflussnahme durch den Preisüberwacher im Jahre 2004: Eine Fahrt mit der Karte mit 300 Punkten wäre teurer gewesen als mit einem Einzelbillett. Die BLS hat dies dann mit dem Herabsetzen von 25 auf 24 Punkte korrigiert.
Punkte Preis Preis/Punkt Kat 1, 2 (Mo-Do) Kat 1, 2 (Fr-So, Feiertage) Kat 3 Kat 4 Kat 5
300 250 0.83 22 (24) 18.30 26 (24) 21.70 17 (15) 14.15 16 (15) 13.35 9 (8) 7.50
725 500 0.69 23 (25) 15.85 27 (25) 18.60 17 (15) 11.70 16 (15) 11.05 9 (8) 6.20
1250 750 0.60 23 (25) 13.80 27 (25) 16.20 17 (15) 10.20 16 (15) 9.60 9 (8) 5.40
2500 1250 0.50 24 12.00 28 14.00 17 8.50 16 8.00 9 4.50

Die bisher letzte Tarifrunde beim Autoverlad am Lötschberg erfolgte per 12.12.2004. Damals wurden verschiedene Preise gesenkt und für Motorfahrzeuge bis 3.5 t, Wohnmobile bis 5 t und Anhänger von 0.75–3.5 t bei den Einzelbilletten die nach Wochentagen differenzierten Preise eingeführt.

(ch) Sonderaktion bei Sparbilletten25.05.2011

Auch während der aktuellen Angebotsperiode der Sparpreisbillette gibt es wieder eine Sonderaktion: Beim Kauf von Sparbilletten in der Zeit vom 25.-29.05.2011 gibt es für Reisen in der Zeit vom 25.05.-12.06.2011 Sparbillette mit einem Rabatt bis zu 80 % auf den Normalpreis (für Vollzahler) respektive 70 % auf den halben Preis (Halb-Preis-Berechtigte).

Betrachtet man die Sparpreisangebote dieser Sonderaktion, so fällt auf, dass diese hohen Rabatte fast auf allen Sparbilletten gewährt werden. Gleichzeitig ist aber die verfügbare Anzahl geringer als üblich und es werden weniger Relationen angeboten, respektive gibt es an einzelnen Tagen für gewisse Verbindungen keine Sparbillette, als zur Zeit der Sparbillette zu "normalen" Konditionen. (siehe auch Meldung vom 07.05.2011)

(ch) Ankündigung der Tariferhöhungen per Dezember 201108.05.2011

Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) hat bekannt gegeben, wie die Preise der allgemeinen Fahrausweise zum Fahrplanwechsel per 11.12.2011 angepasst werden sollen. Die Tarifmassnahmen der Verkehrsverbünde wurden noch nicht kommuniziert.

Gemäss VöV werden bei den diesjährigen Tarifanpassungen die Preise dort angehoben, wo unterdurchschnittliche Kostendeckungsgrade erreicht werden. Die Preise der Halbtax-Abonnemente werden nicht angepasst, bei den Fahrausweisen für die 2. Klasse gibt es nur bei den GA, dem Gleis 7 Abonnement und der Tageskarte Gemeinde Erhöhungen. Generell wird der Klassenfaktor 1./2. Klasse grösser.

  • Normale Billette: Im Tarif T600 beträgt der Klassenfaktor statt wie bisher 1.65 neu 1.70 bei gleichbleibenden Preisen für die 2. Klasse.
  • Tageskarten: Bei der Tageskarte und der 9-Uhr-Karte betrug der Klassenfaktor bisher 1.59, resp. 1.62. Neu wird er 1.65 resp. 1.66 und die Tageskarte 1. Klasse wird CHF 112 (aktuell 108) und die 9-Uhr-Karte CHF 96 (aktuell 94) kosten. Für die Multi-Tageskarte und die Multi-9-Uhr-Karte gilt weiterhin 6 zum Preis von 5.
  • Tageskarten Gemeinde: Diese werden ab 11.12.2011 den Gemeinden CHF 1000 teurer verkauft und kosten für 1 Jahr CHF 12300. Bei einer Auslastung von 90 % ergibt dies aktuell einen Preis von CHF 34.40 und ab 11.12.2011 von CHF 37.44, was immer noch weit unter dem Tageskartenpreis zum Halbtax-Abonnement liegt.
  • Generalabonnemente: Die Preise werden gemäss der nachfolgenden Tabelle angepasst. Der Klassenfaktor wird auch hier grösser. Mit Ausnahme des GA-Plus Duo Partner mit 1.57 wird er bei 1.60 oder höher liegen.
    Preise und Aufschläge in CHF der verschiedenen Generalabonnemente bis 10.12.2011, respektive ab 11.12.2011 und Preisverhältnis 1. zu 2. Klasse. k.A.: kein Angebot.
    1. Klasse 2. Klasse Klassenfaktor
    GA-Typ bisher neu Aufschlag in % bisher neu Aufschlag in % bisher neu
    GA Erwachsene 5150 5350 200 3.9 3300 3350 50 1.5 1.56 1.60
    GA Junior/Studierende 3850 4000 150 3.9 2400 2450 50 2.1 1.60 1.63
    GA Senior 4000 4200 200 5.0 2550 2600 50 2.0 1.57 1.62
    GA für Reisende mit einer Behinderung 3500 3550 50 1.4 2200 2200 0 0.0 1.59 1.61
    GA-Plus Fam. Partner 2900 3050 150 5.2 1850 1900 50 2.7 1.57 1.61
    GA-Plus Fam. Kind 2500 2500 0 0.0 620 620 0 0.0 4.03 4.03
    GA-Plus Fam. Jugend 2500 2500 0 0.0 830 830 0 0.0 3.01 3.01
    GA-Plus Duo Partner 3500 3700 200 5.7 2300 2350 50 2.2 1.52 1.57
    GA Kind 2500 2500 0 0.0 1500 1500 0 0.0 1.67 1.67
    GA Firmen 8550 8800 250 2.9 5400 5500 100 1.9 1.58 1.60
    GA Lernende k.A. 1700 1750 50 2.9
    GA Hund k.A. 700 720 20 2.9
  • Gleis 7: Erstmals seit 10 Jahren wird der Preis des Gleis-7-Abonnements angehoben und zwar gleich von CHF 99 auf CHF 129. Mit dem Gleis-7-Abonnement fahren aktuell rund 100'000 Jugendliche bis 25 Jahre ab 19 Uhr gratis in den meisten Zügen (u.a. alle bei SBB und BLS), auf verschiedenen Buslinien und mit einigen städtischen Verkehrsbetrieben (nicht aber in den grossen Städten).

(ch) Zum 5. Mal Sparbillette07.05.2011

Seit 20.04. und noch bis 20.08.2011 werden zum mittlerweile 5. Mal Sparbillette verkauft. Im Vergleich zur vorangegangenen Sparbillett-Aktion haben sich nur geringfügige VerÄnderungen ergeben. So gibt es z.B. Sparbillette ab Zweisimmen für BLS-Züge Richtung Spiez-Bern oder ab 14.05. auch für die Postautostrecke zwischen Zernez und dem italienischen Mals. Dieses Jahr hat die Sparbillett-Aktion während dem Sommerhalbjahr rund einen Monat früher begonnen: 2010 und 2009 gab es Sparbillette erst ab Mitte Mai. (siehe auch Meldung vom 27.10.2010)

(de) Weltmeister BahnCard 2505.05.2011

Seit 1. Mai und bis zum letzten Tag der Frauen-Fussball-Weltmeisterschaft am 17. Juli 2011 verkauft die DB AG die Weltmeister BahnCard 25 zum Preis von EUR 25. Ab Kauf ist die Weltmeister BahnCard 25 4 Monate für Reisen in der 2. Klasse gültig und sie bietet wie normale BahnCards die City-Ticket-Funktion und kann auch für Rail-Plus-Angebote und das bahn.bonus-Punktesammeln genutzt werden. Im Vergleich zur normalen BahnCard 25 und bisherigen "Probe BahnCard 25" bietet die Weltmeister BahnCard 25 aber noch einen weiteren Vorteil: Bis zu vier Mitreisende ohne BahnCard reisen innerhalb Deutschlands zu den gleichen Konditionen wie der Karteninhaber mit! Die Weltmeister BahnCard 25 ist vom Abonnements-Typ: Wird sie nicht bis 6 Wochen vor Ablauf gekündigt, geht sie in ein reguläres BahnCard-Abonnement über. (siehe auch Meldung vom 07.02.2011)

(de) Weltmeisterinnen-Pass 201116.04.2011

Im Zusammenhang mit dem Engagement der DB AG bei der Frauen-Fussballweltmeisterschaft vom 26. Juni bis 17. Juli 2011 wird der "Weltmeisterinnen-Pass 2011" angeboten. Dieser Pass gilt ab erstem Geltungstag einen Monat lang als Netzkarte 2. Klasse im Binnenverkehr der DB und im Wechselverkehr DB/NE-Bahnen. Der Weltmeisterinnen-Pass 2011 ist in drei Varianten erhältlich: Für 1 Person ab 27 Jahren zu EUR 299, für 1 Person bis einschliesslich 26 Jahre EUR 249 und für 2 Personen EUR 399. Die Pässe werden personifiziert und sind nur gültig mit (ab 16 Jahren amtlichen) Lichtbildausweisen. Beim Pass für zwei Personen werden beide Namen auf dem Pass eingetragen. Ein getrenntes Reisen ist nicht möglich, aber der Pass ist auch gültig wenn nur eine der beiden Personen reist. Ein Klassenübergang ist ausgeschlossen. Eine Erstattung ist gegen eine Gebühr von EUR 15 vor dem 1. Geltungstag möglich.

Als Reisezeitraum ist ein Monat innerhalb der Grenzen 23.06.-31.08.2011 möglich. Wenn der Weltmeisterinnen-Pass erst im August erworben wird, so endet seine Gültigkeit gleichwohl Ende Monat. Kinder zwischen 6 und 14 Jahren (bis maximal 5 Personen pro Pass) reisen in Begleitung ihrer Eltern oder Grosseltern kostenlos mit. Bedingung ist, dass die Kinder auf dem entsprechenden Weltmeisterinnen-Pass eingetragen werden. City Night Line-Züge und ICE-Sprinter können gegen den entsprechenden Aufpreis (City Night Line TC 44, ICE-Sprinter EUR 10.50 pro Person) genutzt werden.

Die Regel, dass mindestens eine Teilstrecke in Zügen der Produkteklasse A oder B zurückgelegt werden muss, ist bei einer Netzkarte und ohne Zugbindung eher theoretischer Natur und dient dazu, das Angebot in den Bereich der nicht genehmigungspflichtigen Angebote des Fernverkehrs zu bringen.

Wirklich neu am Weltmeisterinnen-Pass 2011 sind zwei Eigenschaften: Es gibt einen Pass für zwei Personen und die unentgeltliche Familienkinder-Mitnahme. Ansonsten hat für dieses "Sommer-Angebot" nur der Name geändert: 2010 hiess das Angebot "Jubiläumspass" (175 Jahre Eisenbahn in Deutschland) oder 2009 und 2008 einfach "Deutschlandpass". (siehe auch Meldungen vom 15.05.2010, 30.05.2009 und 28.06.2008)

(de) 19 Uhr-Ticket für 19 Euro16.04.2011

Die DB verkauft seit 11.04.2011 das 19 Uhr-Ticket. Zum Preis von EUR 19 gewährt es für eine Person eine deutschlandweite einfache Fahrt in 2. Klasse in Zügen mit fahrplanmässigen Abfahrtszeiten nach 19 Uhr und Ankunft bis 3 Uhr des Folgetags. Sonntags kann das Angebot nicht genutzt werden. Das Angebot kann für Fahrten im Zeitraum 14.04.-31.05.2011 genutzt werden, der Kauf ist bis Ende April möglich.

Beim Kauf muss man sich auf die Reiseverbindung festlegen, wobei ICE, Intercity oder Eurocity genutzt werden müssen und Züge des Nahverkehrs im Vor- und Nachlauf möglich sind. Das 19 Uhr-Ticket muss mindestens 3 Tage vor Fahrtantritt erworben werden. Übergang in die 1. Klasse, Umwegsfahrten, Umtausch und Erstattung sind ausgeschlossen. Es gibt keinerlei zusätzlichen Ermässigungen (BahnCard, Familienkinder, …). Interessant ist, dass das Angebot zum gleichen Preis über alle Verkaufskanäle erhältlich ist.

Mit der Gültigkeit ab 19 Uhr erinnert es an das von 1994 bis 2002 angebotene Guten-Abend-Ticket. Das Guten-Abend-Ticket war aber vergleichsweise teurer (ab 49 DM), dafür gab es aber auch ein Kinderticket (4-11 Jahre) zum halben Preis. Beim Guten-Abend-Ticket war der Samstag ursprünglich von der Nutzung ausgeschlossen, ab April 1997 konnte Samstags jedoch bereits ab 14 Uhr gefahren werden.

(ch) VöV prüft allgemeine Billettpflicht vor Reiseantritt02.04.2011

Der Verband öffentlicher Verkehr prüft, ob auch im Fernverkehr der Fahrkartenkauf zwingend vor Reiseantritt eingeführt werden soll. Aktuell ist der Fahrkartenkauf bei den Zugbegleitern in Fernverkehrszügen gegen einen Aufpreis von CHF 10 möglich.

Die Massnahme soll primär der Einnahmensicherung dienen. Der Einnahmenausfall durch Fernverkehrs-Reisende ohne Fahrkarte, die keinem Zugbegleiter begegnen, wird von der SBB auf einen zweistelligen Millionenbetrag geschätzt. Zudem ist der Verkauf im Zug stark rückläufig - die neuen Verkaufskanäle Internet und Mobiltelefon haben die Notwendigkeit des Billettkaufs im Zug stark verringert. 2009 wurden durch die Zugbegleiter pro Tag noch rund 1900 Fahrausweise und Klassenwechsel verkauft, für 2010 liegen noch keine definitiven Zahlen vor, aber es wird von einem Rückgang um 25-30 % ausgegangen. Klassenwechsel sollen aber weiterhin als Dienstleistung und ohne Zuschlag im Zug ausgegeben werden.

Ein definitiver Entscheid zur allgemeinen Billettpflicht vor Reiseantritt erfolgt nicht vor Mitte 2011.

(nl) Tageskarten aus dem Supermarkt02.04.2011

In den Jumbo-Supermärkten werden seit 30.03. und solange Vorrat aber längstens bis 12.04.2011 Bahn-Tageskarten zum Preis von EUR 14.95 verkauft. Die Tageskarten gelten für Fahrten in der 2. Klasse in den Zügen von NS Reizigers, Arriva, Connexxion, Syntus und Veolia. Gegen Bezahlung eines Aufpreises können auch Fyra- und ICE-Züge genutzt werden, grundsätzlich können jedoch Thalys-Züge mit dieser Tageskarte nicht genutzt werden. Diese Spezialtageskarten können an einem Tag zwischen dem 30.03. und dem 01.06.2011 (mit Ausnahme des Königinnentags am 30.04.) genutzt werden, wobei von Montag bis Freitag erst ab 9 Uhr gefahren werden darf und es an den Wochenenden und allgemeinen Feiertagen keine Einschränkungen gibt. Mit einer Tageskarte kann 1 Erwachsener und bis zu 2 Kinder bis 12 Jahren reisen.

Beim Kauf des Angebots im Jumbo-Supermarkt erhält der Kunde einen Kassenbon mit einem Code. Dieser muss anschliessend zusammen mit Name, Geburtsdatum, Email-Adresse und gewünschtem Gültigkeitstag der Tageskarte auf der NS-Website eingegeben werden. Anschliessend wird die Tageskarte als e-Ticket zum Selberdrucken per Email zugestellt. (siehe auch Meldung vom 16.02.2011)

(ch) Gültigkeit der 9-Uhr-Karte noch wenig bekannt14.03.2011

Per 12.12.2010 wurde die 9-Uhr-Tageskarte zum Halbtax aus dem Angebot gestrichen und durch die 9-Uhr-Karte zum Halbtax ersetzt. Die damit einhergehende VerÄnderung der Gültigkeit ist aber bei den Reisenden noch wenig bekannt: Wochentags hat sich keine VerÄnderung ergeben, Samstags und Sonntags ist die 9-Uhr-Karte - im Gegensatz zur 9-Uhr-Tageskarte die ohne zeitliche Einschränkung gültig war - jedoch nicht mehr gültig. Gleichartiges gilt für den "Klassenwechsel ab 9 Uhr". Über die Verkaufskanäle mit Selbstbedienung (Automaten, Internet, mobile) kann diese Änderung bisher noch zu wenig deutlich kommuniziert werden.

Auf Strecken ohne Selbstkontrolle wird deshalb seit 01.03.2011 und bis 30.05.2012 Samstags und Sonntags und an allgemeinen Feiertagen aus Kulanzgründen ein "Zusatz zur 9-Uhr-Karte" resp. "Zusatz zum Klassenwechsel ab 9 Uhr" mittels Zugpersonalgerät verkauft und dafür kein Zuschlag für Fahrausweiskauf im Zug erhoben. Zu anderen Zeiten gelten die üblichen Bestimmungen für Reisende ohne gültigen Fahrausweis. Der Zusatz zur 9-Uhr-Karte kostet CHF 10 (2. Kl.) resp. CHF 14 (1. Kl.) und der Zusatz zum Klassenwechsel ab 9 Uhr CHF 4. Die Preise dieser Artikel entsprechen der Differenz zum entsprechenden "richtigen" Fahrausweistyp für Fahrten am Wochenende.

Kunden, die den Fehlkauf bereits vor Antritt der Reise bemerken, können die in Selbstbedienung erworbene 9-Uhr-Karte entgegen den üblichen Bedingungen ohne Selbstbehalt aber gegen Bezahlung der Preisdifferenz an Fahrkartenschaltern umtauschen. (siehe auch Meldung vom 05.12.2010)

(at) Krone Familien-Tageskarte für ÖBB und ROeEE02.03.2011

Inhaber der BonusCard des Medienhauses Krone können zum Preis von EUR 59 seit 20.02. und noch bis 31.03.2011 eine Familien-Tageskarte mit Gültigkeit in der 2. Klasse in allen Zügen der ÖBB und der ROeEE innerhalb Österreichs. Die mögliche Nutzung der Tageskarte kann in der Zeit vom 01.03. bis 15.03.2011 und vom 01.04. bis 15.04.2011 erfolgen. Mit einer Tageskarte können 1-2 Erwachsene und bis zu 5 Kinder unter 15 Jahren zusammen reisen. Dieses spezielle Ticket ist an ÖBB-Schaltern, in Reisebüros in den Bahnhöfen, online auf der Krone Website aber auch in Fernverkehrszügen direkt bei den Zugbegleitern. Zusammen mit der Tageskarte muss bei der Fahrkartenkontrolle auch die Krone-BonusCard vorgewiesen werden.

Die Krone-BonusCard kann unentgeltlich und auch ohne Abonnement über Internet angefordert werden.

Zum Vergleich: Das Einfach-Raus-Ticket kostet EUR 28. Diese Tageskarte für bis 5 Personen erlaubt jedoch nur die Nutzung von Nahverkehr- und Regionalzügen und ist unter der Woche erst ab 9 Uhr gültig. Auch die Minimax-Tickets können unter Umständen günstiger sein - für Reisen bis 90 km und Familiengrössen bis 5 Personen oder bis 150 km und 3 Personen ist dies auch ohne VORTEILScards der Fall. Anmerkung: Um den 8. März wurde auf den Webseiten von ÖBB und Krone die zusätzliche Bedingung, dass zur Nutzung des Angebots mindestens 1 Kind mitreisen muss, publiziert.

(ch) Schnupper-Halbtax und Tageskarten27.02.2011

Auf der Website der Krankenkasse CSS gibt es einen Gutschein zum Bezug eines Schnupper-Halbtax mit ermässigter Tageskarte, respektive für ermässigte Tageskarten alleine. Die ermässigten Tageskarten für Reisende, die schon ein Halbtaxabonnement besitzen, kosten CHF 57 (statt CHF 68, 2. Klasse) oder CHF 90 (statt CHF 108, 1. Klasse). Das 3 Monate gültige Schnupper-Halbtax in Kombination mit einer Tageskarte 2. Klasse kostet CHF 99, mit einer Tageskarte 1. Klasse CHF 132. Anteilsmässig entspricht der Preis des Schnupper-Halbtax damit ziemlich genau dem Preis des normalen 1-Jahres-Halbtax (aktuell CHF 165). Der Preis der ermässigten Tageskarten bei diesem nur über die CSS beworbenen Angebot entspricht dem anteiligen Preis einer Tageskarte aus dem Multi-Tageskarten-Set (6 zum Preis von 5).

Der Kauf der beiden Angebote ist ab 28.02. und bis 28.03.2011 an Bahnschaltern und nur gegen Abgabe des Gutscheins möglich. Maximal werden 5 Angebote pro Gutschein verkauft. Die Tageskarten aus dieser Aktion müssen bis 21.05.2011 genutzt werden, die Gültigkeit des Schnupper-Halbtax erstreckt sich längstens bis am 27.06.2011. Mit dem Schnupper-Halbtax wird die Familienermässigung gewährt, die weitere Stammkunden-Vorteile können jedoch nicht genutzt werden.

(nl) Tageskarten aus der Drogerie16.02.2011

In der Niederlande verkauft die Drogeriekette Kruidvat seit 15. Februar 2011 und solange Vorrat Bahn-Tageskarten, die an einem Samstag oder Sonntag in der Zeit vom 19.02. bis 19.06.2011 zur Fahrt in der 2. Klasse genutzt werden können. Diese Tageskarten kosten EUR 12.49 und gelten in Zügen von NS Reizigers, Arriva, Connexxion, Syntus und Veolia. Gegen Bezahlung eines Aufpreises können auch Fyra- und ICE-Züge genutzt werden, grundsätzlich können jedoch Thalys-Züge mit dieser Tageskarte nicht genutzt werden. Umtausch oder Erstattung der Spezial-Tageskarte sind ausgeschlossen und der Kauf ist ausschliesslich in den Kruidvat-Filialen möglich. Pro Person werden maximal 4 Tageskarten abgegeben.

Kruidvat hat bereits 2008 praktisch gleichartige Tageskarten verkauft. Damals mussten für ICE-Züge noch keine Zuschläge entrichtet werden (Fyra gab es noch nicht) und das Angebot kostete EUR 9.95. Das Kruidvat-Angebot ist aber immer noch günstig: Eine Tageskarte 2. Klasse des Standardangebots kostet für das niederländische Bahnnetz aktuell EUR 44.00 und zum ermässigten Tarif EUR 26.40. (siehe auch Meldung vom 13.04.2008)

(de) Probe BahnCard 2507.02.2011

Vom 1. Februar bis 30. April 2011 verkauft die DB AG wiederum eine Probe BahnCard 25 für die 2. Klasse mit einer Gültigkeit von 4 Monaten zum Preis von EUR 25 (44 % vom aktuellen Normalpreis von EUR 57). Wie üblich bei solchen Aktionen handelt es sich um eine Abonnements-BahnCard: Sie geht in ein reguläres BahnCard-Abonnement über, wenn sie nicht bis spätestens 6 Wochen vor Ablauf gekündigt wird. Die City-Ticket-Funktion, RailPlus und Punktesammeln bei bahn.bonus sind mit der Probe BahnCard 25 ebenfalls bereits möglich. (siehe auch Meldungen vom 30.08.2010 und 10.06.2009)

(de) Zahlen zur BahnCard07.02.2011

Die DB AG hat in ihrer Kundenzeitschrift mobil (Ausgabe 2/11) unter der Rubrik "Bahnzahl" Zahlen zur BahnCard vorgestellt. Gemäss diesen Angaben waren demnach 4'214'847 BahnCards – entsprechend etwa der Einwohnerzahl des Bundeslands Sachsen – im Umlauf. In etwas gröberen Zahlen wurde auch die Aufteilung auf BahnCard 50 (1.6 Millionen) und BahnCard 25 (2.5 Millionen) bekannt gegeben. Über 3 Millionen Reisende sammeln zudem aktuell bahn.bonus-Punkte. Keine Angaben wurden zu bahn.comfort gemacht.

Gemäss diesem Artikel wird das BahnCard-Angebot gerne auch von Reisenden mit Wohnsitz ausserhalb Deutschlands genutzt: Mehr als 300 BahnCard-Besitzer gibt es in Australien, 1 auf den Falkland-Inseln und 1 auf den Fidschi-Inseln!

(de) Vergünstigte Sparpreis-Tickets für Computerbild-Leser31.01.2011

In der Ausgabe 4/2011 der Zeitschrift Computerbild ist ein eCoupon im Wert von EUR 10 enthalten. Dieser eCoupon kann im Zeitraum vom 29. Januar bis 28. Februar 2011 beim Kauf eines Sparpreis Online-Tickets zum Selberdrucken auf der Website der Deutschen Bahn eingelöst werden. Pro Sparpreis-Ticket kann nur ein eCoupon genutzt werden, nicht genutzte eCoupons verfallen Ende Februar. Es gelten die üblichen Konditionen der Sparpreise und des Online-Kaufs von Fahrkarten.

(ch) Eine Million Mobile Tickets verkauft30.01.2011

Die SBB hat bekannt gegeben, dass im Januar 2011 das millionste Mobile Ticket verkauft wurde. Das Mobile Ticket, der Fahrausweis auf dem Mobiltelefon, wurde im Februar 2009 lanciert. Zum Vergleich: Beim Online Ticket (Fahrkartenkauf über Internet, Fahrkarte selbst ausdrucken) hat es 2 Jahre und 7 Monate gedauert, bis 1 Million Online Tickets verkauft wurden.

Mobile Tickets gibt es für das ganze Fahrkartensortiment, welches einmalig respektive an einem Tag genutzt wird: normale Billette, Tageskarten, Klassenwechsel oder City-City-Tickets (jeweils mit oder ohne Halbtax). Auch Fahrkarten für bis zu 8 Mitreisende, Hunde oder Velos sind erhältlich. Ebenso ist eine Auswahl von Fahrkarten für 12 Verkehrsverbünde im Angebot, typischerweise Einzelbillette, Tagestickets, Klassenwechsel und Nachtzuschläge.

Ab März 2011 soll der Kauf von Mobile Tickets auch mit Mobiltelefonen mit Android-Betriebssystem möglich sein. (siehe auch Meldung vom 28.05.2007)

(at) Neue Regelung für Rückfahrkarten sistiert13.01.2011

Die ÖBB haben bekannt gegeben, dass die am 13.12.2010 modifizierte Gültigkeitsregelung für Fahrkarten für Hin- und Rückfahrt bis Ende Januar 2011 ausgesetzt wird. Im Personentarif, "Teil II Beförderung von Personen" im Kapitel 5 "Geltungsdauer der Fahrausweise, Fahrtantritt", wurde für Fahrkarten für Hin- und Rückfahrt über eine Distanz ab 101 km festgelegt, dass auch für die Rückfahrt der erste Geltungstag der zweitätigen Gültigkeit bereits beim Kauf des Fahrausweises festgelegt werden muss. Durch die Sistierung dieser Änderung muss der Rückreisetag jetzt nicht mehr im Voraus festgelegt werden, sondern kann wieder irgendwann innerhalb eines Monats erfolgen.

Rückfahrkarten, die bereits mit festgelegtem Rückreisetag ausgestellt wurden, können für die Rückreise ohne weitere Formalitäten an einem beliebigen Tag innerhalb der maximalen Gültigkeitsdauer von 1 Monat genutzt werden. Bereits ausgestellte Fahrgeldnachforderungen im Zusammenhang mit dieser neu eingeführten Regel werden ebenfalls sistiert.

(Anmerkung: Zum 01.02.2011 wurde der Personentarif bezüglich Geltungsdauer der Fahrkarten wieder auf den Stand vor 13.12.2010 gebracht.)

(at) Aktionspreis für Premium Class12.01.2011

Bei Buchungen seit 02.01.2011 und bis 31.01.2011 kostet der Aufpreis für die Premium Class im Railjet EUR 15 statt den üblichen EUR 25. Das Angebot gilt im Rahmen der Verfügbarkeit der Premium Class-Sitzplätze unbeschränkt und für Reisen bis 30.04.2011. Zur Fahrt in der Premium Class ist ein First Class Fahrschein und der Aufpreis nötig.

Das Angebot ist an den ÖBB Schaltern, beim CallCenter, über Internet oder für Reisende ohne Reservation direkt im Railjet erhältlich. Ob der Kauf im Zug auch nach dem 31.01.2011 möglich ist, wurde bisher nicht kommuniziert.

(Anmerkung: Die Aktion wurde bis 28.02.2011 verlängert.)

Home | Top | letzte Bearbeitung: 01.01.17