Neuste Artikel

Berichte
Statistiken
Galerien
Literatur

Archiv

International
National
Regional

Extras

Glossar
Links

News International Archiv 2006

Meldungen 2011
Meldungen 2010
Meldungen 2009
Meldungen 2008
Meldungen 2007
Meldungen 2005
Meldungen 2004
Meldungen 2003
Meldungen 2002

Thalys Sonderangebot zum Jahresende29.11.2006

Seit 24.11. und noch bis zum 19.12.2006 verkauft Thalys kontingentierte Fahrkarten für die einfache Fahrt in 2. Klasse zum Spezialpreis von EUR 15 für Fahrten von/nach Belgien und für EUR 29 für Reisen von/nach Paris. Der mögliche Reisezeitraum zu diesen Sonderpreisen ist ab 1.12.2006 bis 15.02.2007. Die Fahrkarten sind zuggebunden, Umtausch und Erstattung sind wie üblich bei Sonderangeboten ausgeschlossen und es gibt keine weiteren Ermässigungen.

Thalys hat auch die Kontingente für dieses Sonderangebot bekannt gegeben. Die Kontingente sind nicht symmetrisch.
RelationAnz.RelationAnz.
Köln - Paris-Nord6'500Paris-Nord - Köln10'000
Köln - Brussel-Zuid11'000Brussel-Zuid - Köln8'000
Paris-Nord - Amsterdam4'600Amsterdam - Paris-Nord6'000
Paris-Nord - Brussel-Zuid4'400Brussel-Zuid - Paris-Nord6'300
Marne la Vallée Chessy - Brussel-Zuid26'000Brussel-Zuid - Marne la Vallée Chessy26'000

Ende des asymmetrischen Preissystems zwischen ÖBB und MAV, SZ und HZ25.11.2006

Aktuell kosten in Österreich gekaufte internationale Fahrscheine nach Ungarn, Slowenien und Kroatien 30 % mehr als der TCV-Tarif eigentlich vorsieht. Dies wurde 2001 in bilateralen Verträgen beschlossen. Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2006 wird diese Regelung jetzt wieder aufgehoben. Auch der normale TCV-Tarif liegt jedoch immer noch deutlich über den Inlandspreisen.

SparNight-Kontingent um 50'000 Plätze aufgestockt16.09.2006

DB Nachtzug und CityNightLine haben das Kontingent der SparNight-Tickets für Reisen in der Zeit vom 16. Oktober bis 9. Dezember 2006 um 50'000 Schlafplätze erhöht. Die Buchung für dieses Spezialkontingent muss jedoch in der Zeit vom 21.-26.09.2006 erfolgen.

Die Untergrenzen für die SparNight-Tarife betragen pro Person und Richtung im Sitzwagen EUR 29, im Liegewagen EUR 39 (6-er) / EUR 49 (4-er), im Schlafwagen EUR 59 (3-er) / EUR 69 (2-er) / EUR 129 (Einzel) und im Schlafwagen mit Dusche und WC EUR 79 (3-er) / EUR 89 (2-er) / EUR 179 (Einzel). Diese Preise beinhalten Fahrkarte und Reservierung.

Die kontingentierten SparNight-Tickets werden weder umgetauscht noch erstattet. Es gibt keinen speziellen Kindertarif und auch die TEE Familienkarte gewährt keine Ermässigung. SparNight-Tickets für Sitz- und Liegewagen können auch als Online-Ticket auf der Website der DB gebucht werden, auf der Website von CNL ist das ganze Angebot online und zum Selbstdrucken erhältlich.

Eurodomino wird aufgehoben und in Inter Rail integriert02.09.2006

Das Angebot Eurodomino wird letztmals am 31.03.2007 verkauft. Ein Nachfolgeangebot wird ab 01.04.2007 in die Produktepalette der Inter Rail-Fahrscheine integriert. Inter Rail wird dann voraussichtlich folgende Angebotsstruktur haben:

  • Globalpässe: 5 Reisetage innerhalb 10 Tagen, 10 Reisetage innerhalb 22 Tagen, konsekutiv 22 Tage oder 1 Monat.
  • 1-Land-Pässe: 3, 4, 6 oder 8 Reisetage innerhalb einem Monat.

Die endgültigen Preise und die Regelung mit den Zuschlägen (Bsp. Deutschland: Mit Eurodomino müssen keine ICE-Zuschläge entrichtet werden, mit Inter Rail schon.) sind noch nicht bekannt. Gleiches gilt für die Beteiligung von Frankreich, Italien und Spanien am neu gestalteten Inter Rail-Angebot. Diese Länder waren am 1. April 2006 aus dem Eurodomino-Tarif (nicht aber dem Inter Rail-Tarif) ausgetreten. (siehe auch Meldung vom 26.03.2006)

Gemeinsamer Tarif für Schleswig-Holstein und südliches Jütland30.07.2006

Ab 1. August 2006 gibt es mit dem in Deutschland "Nachbarticket" und in Dänemark "Nordtysklandticket" genannten Angebot einen grenzüberschreitenden Tarif für Einzelfahrkarten. Der Gültigkeitsbereich erstreckt sich in Deutschland auf alle Schienenstrecken Richtung dänischer Grenze ab Bad St. Peter-Ording, Friedrichstadt, Rendsburg und Kiel sowie auf die Verbindungsstrecken Husum–Jübek und Kiel–Rendsburg. In Dänemark sind die Bahnlinien Richtung Deutschland ab Esbjerg, Kolding und Sønderborg und die Verbindungsstrecke Esbjerg–Kolding Teil des neuen Tarifs. Am Nachbarticket sind die folgenden Unternehmen beteiligt: Arriva Tøg, Dänische Staatsbahn, Norddeutsche Eisenbahngesellschaft mbH, Nord-Ostsee-Bahn GmbH und die Regionalbahn Schleswig-Holstein GmbH. In Deutschland dürfen nur Züge des Nahverkehrs benutzt werden. Der Tarif findet ausschliesslich für grenzüberschreitende Fahrten Anwendung.

Vorerst gibt es nur relationsbezogene Fahrscheine für einfache und für Hin- und Rückfahrt. Letztere werden jedoch in Dänemark während der Pilotphase bis Dezember 2006 noch nicht verkauft (es gibt jedoch auch keinen Rückfahrrabatt). Es gibt nur Fahrausweise für die 2. Klasse. Der Tarif kennt zahlreiche tariflich gleichgestellte Bahnstationen und führt jede mögliche Relation mit den Fahrpreisen in Euro (Kauf in D) und in Dänischer Krone (Kauf in DK) für Erwachsene und Kinder (bis zum 16. Geburtstag) auf. Auffällig ist dabei der Kinderrabatt: In Dänemark beträgt er 50 %, in Deutschland nur 40 %! In Begleitung eines Erwachsenen können bis zu zwei Kinder (bis 16-jährig) unentgeltlich mitreisen, Kinder unter 6 Jahren fahren generell kostenlos mit.

Der neue Tarif soll ergänzt werden: Ziel ist, dass ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2006 eine Kleingruppenkarte für bis zu 5 Personen angeboten werden kann.

Ausverkauf für CNL-Züge "Berliner" und "Donau Kurier"30.05.2006

Am 31. Mai 2006 zwischen 09:00 Uhr und 16:00 Uhr gibt es für den Reisezeitraum vom 6. Juni bis 28. Juni 2006 alle noch verfügbaren Plätze in den CNL-Zügen "Berliner" und "Donau Kurier" zum Spar-Night-Tarif. Die einfache Fahrt kostet nach diesem Tarif EUR 29 im Ruhesessel, EUR 39 im 6er-Liegewagen, EUR 49 im 4er-Liegewagen und in den Schlafwagen EUR 59 im Economy Vierer, EUR 69 im Economy Double und EUR 129 im Economy Single.

Der "Berliner" verkehrt täglich zwischen Berlin und Zürich, der "Donau Kurier" täglich zwischen Wien und Dortmund. Spar-Night Tickets können nicht annulliert oder umgebucht werden.

Kein Euro Domino mehr für Frankreich, Italien und Spanien26.03.2006

SNCF, Trenitalia und RENFE sind aus dem Euro Domino-Tarif ausgetreten. Ab 1. April 2006 sind deshalb für Frankreich, Italien und Spanien keine Euro Domino-Netzkarten mehr erhältlich.

Euro Domino gewährt an 3 bis 8 frei wählbaren Tagen innerhalb eines Monats freie Fahrt auf dem Netz der im entsprechenden Land teilnehmenden Verkehrsunternehmen. Für Globalpreis-Angebote gelten spezielle Regelungen. Frankreich, Italien und Spanien sind jetzt die ersten Lücken in Europa.

7-TageNacht-Ticket11.03.2006

Das ursprünglich im Oktober 2005 als Sonderaktion lancierte 7-TageNacht-Ticket ist zu einem ständigen Angebot von DB NachtZug geworden. Die EuroNight-Züge sind im Gegensatz zur urspünglichen Aktion nicht mehr eingeschlossen, so dass die Destination Warschau fehlt. Die Preise sind saisonabhängig, wobei die Tiefstpreise dem ursprünglichen Aktionsangebot entsprechen.

Mit dem 7-TageNacht-Ticket kann man innerhalb von 7 Tagen die Städte Berlin, Brüssel, Hamburg, Köln, München, Paris und Kopenhagen oder Mailand besuchen. Die übernachtung erfolgt dabei immer in einem Liege- oder Schlafwagen der DB NachtZug.

Die Preise (EUR) für das 7-TageNacht-Ticket sind saisonabhängig
vombisLiegewagen*Schlafwagen**
11.12.200531.03.2006199399
01.04.200631.05.2006299499
01.06.200630.09.2006349549
01.10.200609.12.2006279479

* mit bis zu 6 Personen im Abteil; ** mit 2 bis 3 Personen im Abteil, inklusive Frühstück

Folgende vier Routen können gebucht werden:

  • Berlin – Brüssel – Hamburg – Paris – München – Kopenhagen oder Mailand – Köln – Berlin
  • Hamburg – Paris – München – Kopenhagen oder Mailand – Köln – Berlin – Brüssel – Hamburg
  • Köln – Kopenhagen oder Mailand – München – Paris – Hamburg – Brüssel – Berlin – Köln
  • München – Paris – Hamburg – Brüssel – Berlin – Köln – Kopenhagen oder Mailand – München

Die Buchung kann nur telefonisch über die Hotline des Buchungszentrums Frankfurt (++06102 839018) erfolgen. Ein nachträglicher Umtausch oder eine Erstattung ist ausgeschlossen. (siehe auch Meldungen vom 17.10.2005 und 04.09.2005)

Europa-Spezial von Surf&Rail International abgelöst09.02.2006

Das mehrmals ausgebaute und verlängerte Angebot Europa-Spezial heisst neu Surf&Rail International und ist vorläufig ohne Endtermin im allgemeinen Angebot der DB AG. Surf&Rail International gibt es für Direktverbindungen von 12 deutschen nach 24 europäischen Städten (einfache Fahrt oder Hin- und Rückfahrt, immer Ausgangspunkt Deutschland) auf insgesamt 43 Relationen.

Im Vergleich zu Europa-Spezial hat das neue Dauerangebot folgende Änderungen erfahren:

  • Zwei Kontingente pro Relation mit abgestuften Preisen.
  • Die Tickets gibt es ausschliesslich über Internet als Online-Ticket zum Selberdrucken. Die Verkaufskanäle Automaten und der (EUR 5 teurere) personenbediente Verkauf werden nicht mehr genutzt.
Preise (in EUR) und Relationen von Surf&Rail International. Die Reservation ist nicht inbegriffen, ist aber für Hamburg-Kopenhagen obligatorisch.
Berlin–Amsterdam (29/49)Hamburg–Kopenhagen (29/39)München–Rom (29/49)
Berlin–Breslau (19/29)Hamburg–Krakau (39/49)München–Strassburg (29/39)
Berlin–Krakau (29/39)Hannover–Amsterdam (19/29)München–Venedig (29/49)
Berlin–Prag (29/39)Hannover–Stettin (29/39)München–Verona (29/49)
Dresden–Prag (19)Köln–Amsterdam (19/29)München–Wien (29/49)
Duisburg–Amsterdam (19/29)Köln–Brüssel (19/29)München–Zagreb (29/49)
Düsseldorf–Amsterdam (19/29)Köln–Luxemburg (19/29)München–Zürich (29/39)
Frankfurt am Main–Amsterdam (39/59)Köln–Wien (39/59)Nürnberg–Budapest (29/49)
Frankfurt am Main–Bern (39/49)Köln–Zürich (29/49)Nürnberg–Wien (29/49)
Frankfurt am Main–Brüssel (39/49)München–Bozen (19/39)Oberhausen–Amsterdam (19/29)
Frankfurt am Main–Budapest (39/59)München–Budapest (29/49)Stuttgart–Innsbruck (19/29)
Frankfurt am Main–Wien (39/59)München–Florenz (29/49)Stuttgart–Strassburg (19)
Frankfurt am Main–Zürich (39/49)München–Klagenfurt (29/39)Stuttgart–Zürich (19/29)
Hamburg–Aarhus (29/39)München–Ljubljana (29/39)
Hamburg–Breslau (29/39)München–Mailand (29/49)

Surf&Rail International gibt es ausschliesslich zuggebunden für die 2. Klasse, kontingentiert und mit einer Vorkaufsfrist von 3 Tagen. Umtausch und Erstattung sind ausgeschlossen. Es gibt keine weiteren Rabatte wie BahnCard, RailPlus, Mitfahrer, kostenlose Familienkinder-Mitnahme oder Kinder-Ermässigung. (siehe Meldungen vom 26.07.2005, 03.06.2005, 29.01.2005)

ValentinsNacht-Angebot der CityNightLine28.01.2006

Für Reisen im Februar 2006 bietet CityNightLine (CNL) die Double-Abteile ihrer Schlafwagen zum Sonderpreis "ValentinsNacht" an: Für EUR 99 / CHF 155 reisen zwei Personen im Economy Double-Abteil, für EUR 199 / CHF 311 gibt es das Deluxe Double-Abteil mit Dusche und WC im Abteil (einfache Fahrt).

Das Angebot kann ab 30.01.06 in allen von CNL bedienten Ländern gebucht werden und ist kontingentiert. Umtausch oder Stornierung sind ausgeschlossen. Zum Preisvergleich: Der ebenfalls kontingentierte SparNight-Preis beträgt für Economy Double EUR 69, der entsprechende Globalpreis EUR 129 und Reisende mit Ermässigungskarten bezahlen EUR 97 - jeweils pro Person. Für Deluxe gibt es keinen SparNight-Preis, der Globalpreis beträgt EUR 189 und der ermässigte Tarif EUR 144 pro Person.

Thalys: Rückblick auf das 10. Betriebsjahr21.01.2006

2005 verkehrten 6,18 Millionen Reisende mit den Thalys-Zügen. Dies entspricht einer Zunahme von 3,8 % gegenüber dem Vorjahr. Beide Komfortklassen (Comfort 1 und Comfort 2) weisen die gleiche Zunahme auf. Die mittlere Auslastung der Thalys-Züge hat um 2 Prozentpunkte zugenommen. Auf der Relation Paris–Amsterdam sind durchschnittlich mehr als 70 % der Plätze besetzt.

Die Mehrheit der Reisenden nutzt ermässigte Fahrscheine (Tarife Business, Leisure oder Sonderangebote): 2004 waren es 74 %, 2005 reisten 76 % nicht zum Normaltarif. Die über Internet abgewickelten Fahrscheinverkäufe der Sonderangebote ("vente flash" und "offres de dernière minute") haben 2005 eine Steigerung von fast 150 % gegenüber dem Vorjahr erreicht. Das fahrscheinlose Reisen – von Thalys 2004 unter dem Namen "Ticketless" für Inhaber der Kundenkarte Cybelys eingeführt – wird mittlerweile von mehr als 5000 Oftfahrern praktiziert. Ein Viertel der Reservationen von "Ticketless"-Reisenden wurden über Internet getätigt.

Drei grössere Sonderaktionen wurden 2005 gestartet: Im Frühling "Trouvez un ami à tout prix" (2 für 1 Aktion), im Sommer "Oubliez la mer" (Tiefpreise von EUR 25 für 16 Destinationen) und im Winter hat "le Père Noël et ses rennes" vorallem mit den Sujets der Aktionsplakate Aufsehen erregt. (siehe auch Meldungen vom 23.03.2005 und 15.09.2004)

19-Euro-Nacht im Sitzwagen04.01.2006

CityNightLine für ihr ganzes Streckennetz und DB NachtZug auf den innerdeutschen Verbindungen bieten die Plätze im Ruhesessel/Sitzwagen für Reisen in der Zeit vom 9. Januar bis 23. Februar 2006 zum Preis von EUR 19 an (einfache Fahrt, pro Person). Das Angebot ist seit 2. Januar buchbar und ihm Rahmen der Zugskapazität verfügbar.

Eine fast gleichartige Aktion wurde 2005 zum fünfjährigen Bestehen von DB NachtZug angeboten. Die Beschränkung auf innerdeutsche Verbindungen von DB NachtZug bestand damals jedoch nicht. (siehe auch Meldung vom 09.01.2005)

Home | Top | letzte Bearbeitung: 01.01.17