Neuste Artikel

Berichte
Statistiken
Galerien
Literatur

Archiv

International
National
Regional

Extras

Glossar
Links

News International Archiv 2003

Meldungen 2011
Meldungen 2010
Meldungen 2009
Meldungen 2008
Meldungen 2007
Meldungen 2006
Meldungen 2005
Meldungen 2004
Meldungen 2002

TEE Plan+Spar auch zwischen Italien und der Schweiz07.12.2003

Zum Fahrplanwechsel am 14.12.2003 wird es auch zwischen Italien und der Schweiz "TEE Plan+Spar" Angebote geben. Bei grenzüberschreitenden Reisen nach Italien gibt es 25 % Ermässigung, wenn das Retourbillett inklusive Platzreservationen spätestens drei Tage vor Fahrtantritt gekauft wird. Im Gegensatz zu anderen "TEE Plan+Spar"-Angeboten gibt es aber noch eine weitere Bedingung: Die Nacht vom Samstag auf Sonntag muss am Zielort verbracht werden. Reisende mit Halbtax- oder Generalabonnement, die auch noch eine RailPlus-Karte für CHF 25 erworben haben, erhalten auf den ermässigten Preis für den italienischen Streckenteil nochmals einen Preisvorteil von 25 %.

Änderungen beim internationalen Tarif für die Beförderung von Personen29.11.2003

  • Bei den TEE Plan+Spar- und den übrigen Plan+Spar-Angeboten wird per 14.12.2003 die Vorverkaufsfrist von 7 auf 3 Tage gesenkt. Ab der Schweiz anerkennen neu die DSB, die NS und die CD das Halbtax- und das Generalabonnemet als Kundenkarte, was den Bezug von um zusätzlich 25 % ermässigten Plan+Spar-Preisen nach den entsprechenden Ländern erlaubt. Für MAV und Trenitalia ist zusätzlich eine Rail Plus Karte zu erwerben.
  • Ab Fahrplanwechsel muss im Zusammenhang mit der Nutzung der TEE-Familienkarte auch für jedes begleitete, jedoch gratis reisende Kind, ein Fahrausweis mit Preis 0 ausgestellt werden.
  • DBNachtzug und CityNightLine heben per 14.12.2003 beim Angebot "SparNight" die ermässigten Preise für Inhaber von Ermässigungskarten (Halbtax, GA, VorteilsCard, BahnCard, FIP) auf.
  • Die NSB hebt die 1. Klasse für TCV-Fahrscheine per 01.01.2004 auf.

SparNight Schweiz–österreich19.10.2003

Seit 13.10.2003 gibt es auch für das Zugspaar EN 466/467 Wien Westbf–Zürich HB–Wien Westbf SparNight-Tickets analog dem Angebot für CNL- und DB-Nachtzüge. Das Angebot ist vorerst bis 13.12.2003 befristet.

TEE RailSpecial Zürich-Köln / Zürich-München08.10.2003

Im Rahmen der TEE Rail Alliance bieten SBB und DB vergünstigte Billette für die Relationen Zürich-Köln und Zürich-München an. In der Zeit vom 13. Oktober bis 13. Dezember 2003 kosten die entsprechenden Billette einfacher Fahrt 2. Klasse CHF 33 (mit GA oder Halbtax-Abonnement) resp. CHF 44 (sonst). Die Fahrkarten werden ausschliesslich über Internet verkauft, sind kontingentiert und sind erst ab 13.10. zu kaufen.

SparNight-Angebote österreich-Italien16.07.2003

Die vor rund einem Monat angekündigten Nachtzugfahrten zu SparNight-Preisen zwischen Österreich und Italien sind ab sofort für die Relationen Wien-Venedig und Innsbruck-Rom erhältlich. (Ergänzung der Meldung vom 15.06.2003)

SparNight wird Dauerangebot17.06.2003

Die kontingentierten Tiefstpreise "SparNight" sind seit dem Fahrplanwechsel vom 15. Juni nicht mehr zeitlich beschränkt und gelten auch für Nachtzugreisen zwischen Dänemark, Holland, Deutschland, der Schweiz und österreich. Beteiligt sind die Anbieter DB NachtZug und CityNightLine und auch für die als EuroNight und UrlaubsExpress klassierten Züge gibt es "SparNight"-Tickets. Mit der Deutschen BahnCard (alt und neu) und der österreichischen VorteilsCard gibt es auf den SparNight-Tarif nochmals 25 % Rabatt. Die Preise ab der Schweiz sind noch nicht bekannt gegeben worden. (Ergänzung der Meldung vom 15.06.2003)

SparNight-Angebote werden international15.06.2003

Seit 15. Juni 2003 gibt es auch für Nachtzüge zwischen Österreich und Deutschland Billigpreise. Relationsunabhängig kostet die einfache Fahrt im Sitzwagen EUR 29, im 6-er Liegewagen EUR 39, im 4-er Liegewagen EUR 49, im Schlafwagen Touriste EUR 59, im Schlafwagen Double EUR 69 und im Schlafwagen Single EUR 129. In den Liege- und Schlafwagen ist das Frühstück inklusive, in den Schlafwagen gibt es auch noch ein Abendgetränk. Mit der ÖBB VorteilsCard kann nochmals preiswerter gereist werden: Im Sitzwagen sind dann beispielsweise statt EUR 29 nur noch EUR 21.80 zu entrichten. Die SparNight-Angebote sind pro Zug und Buchungsklasse kontingentiert. Eine zeitliche Begrenzung des Angebots wurde bisher nicht angegeben.
Noch diesen Sommer sollen zudem SparNight-Preise ab Österreich nach verschiedenen Städten in Italien angeboten werden.

CityNightLine Fahrkarten selber drucken11.05.2003

Seit dem 7. Mai können Fahrscheine für die CityNightLine-Züge über Internet gebucht und gleich ausgedruckt werden. CNL nutzt dabei (wie auch schon SBB und SNCF) das System Secutix der Schweizer Firma Elca.
Als Einführungsangebot gibt es beim Kauf bis zum 21. Mai 2003 (für Fahrten bis zum 13.12.2003) eine kontingentierte Menge stark vergünstigter Fahrscheine (Preise pro Person und Weg): Ruhesessel EUR 29 (regulärer Preis EUR 79), im 6er Liegewagen EUR 39 (EUR 95), im 4er Liegewagen EUR 49 (EUR 99), im Economy Double EUR 69 (EUR 135), im Economy Single EUR 129 (EUR 199), im Deluxe Double EUR 119 (EUR 195) und im Deluxe Single EUR 179 (EUR 269). Eine Erstattung oder ein Umtausch der über Internet gebuchten Fahrscheine ist nicht möglich.

Neuerungen Euro-Domino01.01.2003

Drei grössere Änderungen gibt es beim Euro-Domino-Angebot seit 15.12.2002:
  • Neu sind auch die RZD (Eisenbahn der Russischen Föderation) dem Angebot beigetreten. Die entsprechende Netzkarte für Erwachsene in der 2. Klasse für 3 Tage kostet EUR 60 / CHF 90, weitere Zusatztage (bis insgesamt 8) kosten EUR 10 / CHF 15. (1. Klasse: EUR 96 / CHF 144, Zusatztage EUR 16 / CHF 24; Jugendliche: EUR 45 / CHF 68, Zusatztage EUR 8 / CHF 12) Damit kann mit Euro-Domino bis an den Pazifik oder die Grenze zur Mongolei gereist werden!
  • Für die Transitstrecke vom Wohnsitzland bis zur Grenze des Landes mit gelöstem Euro-Domino-Netzschein werden neu keine verbilligten Billette mehr abgegeben. Die osteuropäischen Bahnen BDZ, CD, CFARYM, CFR, HZ, JZ, MAV, PKP, RZD, SZ, ZSR werden jedoch weiterhin die alte Regelung beibehalten und ermässigte TCV-Fahrscheine ausgeben.
  • In den TEE-Allianz-Ländern (Deutschland, österreich, Schweiz) werden gegenseitig keine Euro-Domino-Netzfahrscheine für 3 Tage mehr ausgegeben. Ab einer Freifahrt-Dauer von 4 Tagen ist das Angebot aber weiter erhältlich.

Erweiterte Gültigkeit der TEE-Familienkarte01.01.2003

Die TEE-Familienkarte wird neu auch offiziell bis zu den Aussengrenzbahnhöfen der TEE-Allianzländer (Deutschland, österreich, Schweiz) und auch in Verbindung mit Anschlussfahrten nach Drittländern anerkannt. Bislang erfolgte dies nur stillschweigend auf Kulanzbasis.
Home | Top | letzte Bearbeitung: 01.01.17